Vom Monte Verita zum Wandervogel …

ist eine logische Verbindung auch über Anarchie, Sozialismus und die Revolution 1918, und wer die Geschichte bei den Reaktionären des „3.Reiches“ enden lässt, hat sie sicher nicht ganz begriffen.

Den Fehler machen etliche, die auch die Theosophie und Rudolf Steiner in die rechte Ecke stellen wollen, weil sie den damals „modernen“ Rassismus mit heutigen Kriterien betrachten.

Er war leider eine verbreitete Grundlage der damaligen Medizin, die gerade erst Bakterien, Kindbett-Fieber & ähnliches entdeckte, weitgehend antisemitisch wie fast alle Hochschulen war und Frauen noch -wie die Kirchen zum Teil bis heute – als Halb-Menschen ansah.

Auf solchem Hintergrund die Themen der freien Liebe auszuklammern, das Gemüse zum Salat zu erklären und die Nacktheit als Marotte, begreift die Zeit nicht: 

Das Trocken-Wohnen der armen Leute in den vielen neu gebauten Häusern brachte TBC und Lungenentzündungen, die Arbeit von oft 14 Stunden an 6 Tagen gab keine Möglichkeit derFreizeit und „Sommerfrische“, die es nur reiche Leute gab: 

Der Sonntag als einziger freier Tag hatte für die Kirche, Verwandtenbesuche und in hoch geschlossener Kleidung seine Ordnung, & die wenigen ersten Freibäder, Schrebergärten und Sportvereine, die selbstorganisierten Genossenschaften dort waren erst noch sozialistische Untergrund-Organisationen wie die Naturfreunde

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s