Blasen der Macht

„Da Saudi Arabien auf eine Zurückweisung seines Ultimatums an Katar offenbar nicht vorbereit war,…“ (Quelle)  (Ein ausführlicher, informativer Beitrag vom PB.

Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass SA „nicht vorbereitet war“. Dem rationalen Denken zuneigend, habe ich das Ultimatum als entschiedenen aber planmäßigen Schritt zum Krieg verstanden. Andernfalls würde gelten, dass MEGA-IDIOTENTUM die Welt regiert….

Nun fallen mir aber Hitler ein, Pol Pot, der belgische König Leopold II usw usw usw. Zwar sind diese alle mit MEGA-IDIOTENTUM nicht „wissenschaftlich gründlich“ (nicht „klassenmäßig“, wie M-L-er sagen würden ) charakterisiert. Die Tatsachen aber sind, dass absolute ENTMENSCHLICHUNG zeitweilig (über ziemlich langen Zeiträume!) herrscht. Reichen unsere Begriffe aus, um dieses Phänomen wirklich zu begreifen?

kranich05 | 4. Juli 2017 um 09:11

Das Wort IDIOT kommt von der Bedeutung „Privat“ und meint ver-Einzel-ung, heute würde man auch „Blase“ dafür sagen: Die Kommunikation im eigenen Kreis ist so herrschsüchtig und laut, dass das Echo von draußen nicht mehr oder nur ganz gefiltert ankommt.

Religioten und Fanatiker können gar nicht anders, weil die anderen ja nur als Feinde und Ungläubige, also als nicht ernst zu nehmen, angesehen werden, in Firmen und Behörden sind sie zu „Kunden“ degradiert, die abzuhandeln sind.

Die Fähigkeit, das eigene Lager zu verlassen, kommt in einigen Märchen aus 1001 Nacht vor, und ist eine Auszeichnung eines klugen Kalifen. Unsere Herrschenden und Reichen können ihre Blase gar nicht mehr verlassen, und sie hätten enorme Angst, nicht mehr zurück zu kommen.Eisner-Transparent

In den Weltkrieg hatte unsere Vorfahren eine Adels-Banken-Militaristen-Monarchie getrieben, die sich ihres politischen Schachers ausweglos sicher war, eine Fortsetzung der adeligen Heirats-Politik durch Banken und Rüstungsindustrie, die durch alle Kriegsgeschehnisse weiter gingen und bis heute in den Geheimdiensten und Parteien weiter wirken.

Ob und wie wir diese Investoren abschütteln? Durch ausgefeilte „Spar“-Systeme tragen wir ihnen das Geld hinterher, zu Aldi, Apple, Lidl, … oder bauen unsere eigene Ökonomie auf? Welche Nischen bleiben uns, kippt, die Industrie-Landwirtschaft, bevor sie das Land zerstört hat?

Auch eine Partei, jeder Verband kann schnell eine Idiotie werden, wenn die Abläufe und die Selbstgespräche der Elite und „Experten“ so laut sind wie jubelnde Parteitage, die keine kritische Stimme ernsthaft zulassen.

Hatte keineR dem Schulz gesagt, was Hartz4-Sanktionen sind? Sagt keineR dem CSU-Innenminister, wie doof es wirkt, auf jeden Vorfall mit der Erhöhung von Strafen zu reagieren? Und das will Bundes-Niveau werden? Wie geht heute eine Revolution in den Köpfen und Kommunikationen? Die Computer selbst machen es nicht … welche Programme?

„Unser“ G20 soll wieder mal zeigen, dass wir in dem großen Spiel nicht nur Waffen-Lieferanten und Öl-Abnehmende und Bezahlende Bürger sind, doch scheint die chinesische Rolle bei der Verteilung der Märkte gerade sehr viel wichtiger zu werden, was die USA & Trump gefährdet.


Das Titelbild ist aus der Ausstellung:

150 Jahre Kurt Eisner, Ministerpräsident und Revolutionär im Stadtmuseum MünchenArbeiter-Soldaten- und Bauernrat mit Eisner 1918 Banner14. Mai -8. Oktober 2017

arbeitsgruppe im museum

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: