Kirchen-Asyl: Ein Rest von Anstand aus den NS-Lehren an Verfolgung?

Der Postfaschismus in Bayern hatte lange gewirkt, auch gedeckt von den Kirchen, die ihre Beteiligung am Aufstieg der Nazi-Partei im „Anti-Bolschewismus“ schnell  mit der Opfer-Rolle überdeckten, wie alle Christen auch schnell mit Persilscheinen der Kirchen ausgestattet wurde, etliche Nazis über die reaktionär organisierte Rattenlinie des Vatikans nach südamerika abhauen konnten.

Die Kirche hatte Widerstandskämpfer, und die meisten sind heute namentlich bekannt, denn es waren meist staatlich verfolgte, für die ihre kirchliche Obrigkeit nicht sonderlich viel unternahm: Diese war an die staatliche Macht angeschmiegt, aus königlichen und kaiserlichen Zeiten, seit 1936 mit Konkordat und Kirchensteuer.

Kirchenasyl ist eine Möglichkeit der Kirchen, Geflüchtete für eine Zeit unterzubringen, in der eine Gerichtsentscheidung noch anzufechten, eine Verwaltungsanordnung noch zu ändern ist. UNSERE Behörden haben sich in der aktuellen AfD-Drängelei angewöhnt, ohne rechtlich zustehende Widerspruchs-Möglichkeit in den Flieger zu packen, in Nacht- und Nebel-Aktionen wie die Nazis im Morgengrauen Familien zu trennen und Kranke ohne ärztliche Betreuung weg zu schaffen.

Widerstand dagegen, wie neulich in der Berufsschule Nürnberg wird kriminialisiert, und nun auch die gut 100 Pferrer in Bayern, deren Tatort Pfarrhof als Anzeige vorliegt:

Heribert Prantl im Video der Süddeutschen Zeitung:

http://www.sueddeutsche.de/politik/prantls-politik-der-unchristliche-kampf-der-csu-gegen-das-kirchenasyl-1.3595738

Dagegen braucht es jetzt MUT

Die Helferkreise in allen Regionen,

die derzeit in allen bayrischen Landratsämtern den Rechtsbruch und die Verschleppung der Verfahren erleben, massenweise die Verweigerung von Ausbildungsgenehmigung nach erfolgreich abgeschlossener Berufsvorbereitung in den Berufsschulen, auf „Anweisung von oben“

organisieren sich immer besser

nicht nur in Mailinglisten, wie asyl-bayern, (Link auf Anfrage, auch im Kommentar, den ich dann NICHT öffentlich frei schalte) und beim Bayrischen Flüchtlingsrat

sowie KADEMOS, die

KAMPAGNE FÜR DEMOKRATIE + SOLIDARITÄT E.V.

sondern auch in einer bundesweiten „Gewerkschaft“ (da die Gewerkschaften ansonsten wenig sagen) https://www.unserveto.de Veto auch auf facebook.com/UnserVeto/

und nun auch in einer Partei mut -Bayern, die sagt, es ist Zeit zu handeln, auf facebook.com/mutparteibayern

Mehr zu Kirchenasyl bundesweit

http://www.kirchenasyl.de/foerderkreis/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s